Botanischer Garten Pamplemousses

Mit dem Bus fahren wir nach Pamplemousses, wir wollen in den botanischen Garten, auch Sir S. Ramgoolam Gardens genannt. Ein Highlights auf Mauritius und einer der schönsten tropischen Gärten der Welt. Der französische Gouverneur Mahé de Labourdonnais kaufte das Gelände im Jahr 1735 um Gemüse anzubauen. Pierre Poivre übernahm 1770 den Park und er wurde nach und nach zu einem tropischen Garten, er sammelte Samen und Pflanzen aus aller Welt und wollte auch mit seinen Pflanzen das Gewürzmonopol der Holländer brechen. Der gepflegte Garten beherbergt mehr als 500 Baumarten.

hier einige Highlights:

Victoria amazonia – Seerosen
Sie hat kreisrunde Blätter mit einer Einkerbung im hochgewölbten Rand, damit das Regenwasser ablaufen kann. An der Unterseite wachsen Stacheln, sie schützen vor Fischfraß. Die Blätter tragen ein Gewicht von 30 – 40 Kilogramm. Die Seerose blüht mehrere Wochen, meist im September, eine Blüte hält nur 2 Tage, ist in der ersten Nacht weiß und in der zweiten rosarot.

1. Nacht weiß – 2. Nacht rosa

Kanonenkugelbaum (Couroupita guianensis)
Der Kanonenkugelbaum wird bis zu 35 Metern hoch. Er hat wunderschöne Blüten und die Früchte sehen wie Kanonenkugeln aus, sie sind hart und fallen geschlossen vom Baum. Im inneren befinden sich zwischen 80 – 300 Samen.

Kanonenkugel am Baum

Talipot-Palme (Corypha umbraculifera)
Die Talipot-Palme eine der größten Palmen, sie wird 12 bis 24 m hoch. Die Palipot-Palme kommt ursprünglich aus Sri Lanka sowie der Malabarküste. Dort wurden die Blätter zur Papiergewinnung und Herstellung von Palmwein genutzt. Es gibt nur noch wenige Exemplare auf der Welt, ein recht kleiner, aber aktiver Bestand befindet sich hier im Botanischen Garten auf Mauritius. Die Palme blüht nach 30 bis 40 Jahren, dann bildet sie eine ca. 8 m hohe Blüte. Die Blüte besteht aus Millionen kleiner, cremefarbener Einzelblüten. Die Entwicklung des Blütenstandes dauert ca. 1 Jahr, die Frucht- und Samenbildung erfolgt erst danach. Die Früchte haben einen Durchmesser von 3-4cm mit nur einem Samen. Hat sie dieses Werk vollbracht, stirbt die Palme.
Liebhaber dieser Palmen feiern die Blüte wie ein Fest und fliegen viele 1000 km um einmal eine der Palmen blühen zu sehen. Eine der Palmen im Botanischen Garten in Mauritius blüht.
Die Talipot ist eingetragen in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006.

Blüte der Talipot-Palme


Quellen: Wikipedia und green24.de

Kalendermau_kalenderAzurblaues Wasser rund um die Insel, viele traumhafte Strände, Wasserfälle und tropische Paradiesgärten, dieser tolle Mix macht Mauritius zu einer Trauminsel. Ein paar dieser Highlights finden Sie in diesem wunderschönen Kalender. Diese Bilder vom Inselparadies wecken das Fernweh oder lassen die Erinnerungen an den letzten Besuch der Insel wieder aufleben.

weiterlesen: Fischer auf Mauritius

Übersicht

*

*

*

*

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s